Symphysenorthese    

Ausführung:

  • Die Symphysenorthese besteht aus einem unelastischen Material und ist zur Stabilisierung des Beckenringes mit zwei unabhängig voneinander einstellbaren, unelastischen Bändern versehen.
  • Eines verläuft über die Cristalliaca zur Stablisierung der Sl-Gelenke und das Andere verläuft über den Trochanter Major zur Stabilisierung der Symphyse.
  • Die Pelotte übt einen stabilisierenden Druck auf den Lumbosacral-Bereich aus.

Indikationen

  • Instabilität und rezidivierende Blockierung der Sl-Gelenke;
  • Sacroiliitis;
  • Nachbehandlung von Beckenringfrakturen;
  • Symphysenaffektionen;
  • Leichtere Form der Coxarthrose.


HM-Nr: 23.00.00.0000


zurück