TEL:  (0431) 3333-63  |  FAX:  (0431) 3333-80

Schuhzurichtungen

Orthopädische Zurichtungen am konfektionierten Schuh ändern die Auftritts- und Abrolleigenschaften des Schuhs so, dass die Gehfähigkeit und Gebrauchsdauer wesentlich verbessert werden kann und einschränkende Beschwerden beseitigt oder gemindert werden.

Indikationsbedingt können verschiedene Arbeiten am konfektionierten Schuh notwendig sein.

Zu diesen gehören z.B.:

  • Absatzarbeiten wie Pufferabsatz , Abrollabsatz oder Keilabsatz
  • Schuherhöhung aufgrund Beinlängendifferenzen
  • Zurichtungen an der Laufsohle z.B. Ballenrolle, Mittelfußrolle oder Schmetterlingsrolle
  • Außen- oder Innenranderhöhungen Zögern Sie nicht und lassen Sie sich beraten!


Mit unserer langjährigen Erfahrung und dem sehr gut ausgebildeten Fachpersonal sind wir genau der richtige Ansprechpartner für Ihre Gesundheit!

Unsere Schuhzurichtungen in der Übersicht:

© BAHR

Abrollsohlen

Abrollsohlen sorgen für eine Entlastung im Vorfußbereich sowie für die Entlastung der Sehnen des Fußgelenks. Dabei funktioniert die Abrollsohle wie ein wandernder Drehpunkt eines „Tintenlöschers“. Je nach Höhe der Rolle kann mehr oder weniger Wirkung erzielt werden.
Die Ballenrolle ist geeignet z.B. bei:

  • Arthrose der Zehengelenke
  • Schmerzhafter Spreizfuß, Metatarsalgie
  • Morten-Neuralgie
  • Hallux Valgus oder Hallux Rigidus.

Bei stark ausgeprägter Überbelastung der Mittelfußköpfchen empfiehlt es sich eine Schmetterlingsrolle einzusetzen. Bei der Schmetterlingsrolle wird der überlastete Bereich ausgespart und weich gebettet. Um Fehlstellung der Gelenke in der Bewegung auszugleichen, werden Richtungsrollen eingesetzt.

Schuherhöhung © Valife

Schuherhöhungen

Schuherhöhungen werden eingesetzt, wenn eine Beinlängendifferenz vorliegt. Es empfiehlt sich eine Beinlängendifferenz bis zu 1 cm als Einlage im Schuh auszugleichen. Darüber hinaus sollte der Verkürzungsausgleich in die Sohle des Konfektionsschuh eingearbeitet werden.

Bei Schuherhöhungen sollte auf festes Schuhwerk geachtet werden.

Beinlängendifferenzen können z.B. durch vorgefertigte Höhenausgleiche ausgeglichen werden. Dieses empfiehlt sich, besonders wenn z.B. durch das Tragen eines Gipses nur temporär ein Ausgleich erfolgen soll.

Außen- Innenranderhöhungen © BAHR

Außen- Innenranderhöhungen

Außen- oder Innenranderhöhungen sind keilförmige Erhöhungen unter dem konfektionierten Schuh. Beim Auftritt wird der Schuh den entsprechen nach Innen oder Außen gedrückt.

Eingesetzt werden diese Art der Schuhzurichtungen z.B. bei Arthrose im Knie, der Gonathrose.

Bei leichten Ausprägungen ersetzt eine Solche Schuhzurichtung eine Orthese.

Vielleicht auch von Interesse

Das Sanitätshaus BAHR GmbH

Alle interessanten Fakten zu uns im Überblick.

Imagefilm

Das Sanitätshaus BAHR GmbH

Alle interessanten Fakten zu uns im Überblick.

Imagefilm

Unsere Services

Zum Download finden Sie hier alle unsere
Flyer und Bröschüren.

Mehr erfahren

Mit unserer langjährigen Erfahrung und dem sehr gut ausgebildeten Fachpersonal sind wir genau der richtige Ansprechpartner für Ihre Gesundheit!

Mit unserer langjährigen Erfahrung und dem sehr gut ausgebildeten Fachpersonal sind wir genau der richtige Ansprechpartner für Ihre Gesundheit!

Ist Ihr Interesse geweckt?

Wir freuen uns auf Ihren Anruf! Machen Sie sich in einem unverbindlichen Gespräch einfach ein Bild über unsere Dienstleistungs­möglichkeiten für Sie!

Kompetente Ansprechpartner für eine Termin­vereinbarung stehen Ihnen zur Verfügung!

Rufen Sie uns gerne an oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Was ist die Summe aus 3 und 1?